Dinge, die Sie vor dem Umzug erledigen sollten – ARJB Portal

Der Sommer ist die beliebteste Zeit für einen Umzug. Aber bevor Sie Ihre Koffer packen und den Umzugsunternehmen die Arbeit überlassen, sollten Sie sich mit einigen Dingen befassen. Dieser Blog-Beitrag gibt Ihnen eine Checkliste der Dinge, die Sie vor dem großen Tag erledigen müssen.

Wenn Sie umziehen, gibt es viel zu planen und zu organisieren. Es ist wichtig, alles im Voraus zu erledigen, damit am Umzugstag alles glatt läuft. Hier sind einige Tipps und Tricks, die Ihnen helfen können:

– Beginnen Sie mit der Planung Ihres Umzugs frühzeitig. Suchen Sie nach einer geeigneten Umzugsfirma und beschäftigen Sie sich mit den Formalitäten.

– Putzen und reinigen Sie Ihr Zuhause gründlich. Entrümpeln Sie alle Dinge, die Sie nicht mehr brauchen oder benötigen. Verpacken Sie Ihre Sachen sorgfältig und beschriften Sie die Kisten.

– Mieten Sie einen Umzugswagen oder nehmen Sie Hilfe von Freunden und Familie in Anspruch. Beachten Sie, dass Sie auch die notwendige Ausrüstung für den Umzug benötigen, wie zum Beispiel Umzugskartons, Möbelgleiter und Handtücher.

– Informieren Sie sich über die Regeln und Vorschriften Ihrer neuen Nachbarschaft. Suchen Sie nach einem geeigneten Parkplatz für den Umzugswagen und beantragen Sie eine Parklizenz, falls erforderlich.

1. Sich um einen Umzugswagen kümmern

Egal ob Sie sich für eine Umzugsfirma oder für den Transport mit dem eigenen PKW entscheiden, es ist wichtig, sich bereits vor dem Umzug um einen geeigneten Umzugswagen zu kümmern. Denn nur so können Sie sicherstellen, dass alle Ihre Habseligkeiten sicher und transportiert werden können. Achten Sie bei der Suche nach einem geeigneten Umzugswagen darauf, dass dieser auch genügend Stauraum für alle Ihre Sachen bietet.

2. Die Wohnung putzen und reinigen

Bevor Sie Ihre Wohnung verlassen, sollten Sie diese gründlich putzen und reinigen. Denn nur so können Sie sicherstellen, dass Sie Ihre Kaution zurückerhalten. Achten Sie darauf, alle Ecken und Winkel gründlich zu reinigen und auch die Fenster gründlich zu putzen. Wenn Sie nicht genügend Zeit haben, um die Wohnung selbst zu putzen und zu reinigen, können Sie auch eine Putzkraft beauftragen.

3. Die Wohnung aufräumen

Bevor Sie mit dem Packen beginnen, sollten Sie Ihre Wohnung aufräumen und sortieren. Denn je mehr Unordnung in der Wohnung herrscht, desto schwieriger wird es später beim Packen. Versuchen Sie also bereits vor dem Umzug Ordnung in die Wohnung zu bringen und alles Unnötige auszusortieren. Dadurch wird das Packen später deutlich einfacher und Sie haben auch weniger Stress.

4. Hilfe bei der Verpackung organisieren

Bevor Sie mit dem Packen beginnen, sollten Sie sich Hilfe organisieren. Denn je mehr Hilfe Sie beim Packen haben, desto schneller geht es voran und desto weniger Stress haben Sie beim Umzug. Suchen Sie sich Freunde oder Angehörige, die Ihnen beim Packen helfen können oder fragen Sie bei der Nachbarschaft nach Hilfe. Auch eine Umzugsfirma kann Ihnen beim Packen helfen und dafür sorgen, dass alles sicher transportiert wird.

Benachrichtigen Sie die Zeitung über eine Adressänderung oder eine Unterbrechung

Wenn immer noch jemand an Ihrem Haus vorbeifährt und jeden Morgen eine Zeitung auf in Ihren Briefkasten wirft, müssen Sie die Zeitung über Ihre neue Adresse informieren. (Und wäre es nicht schön, am Umzugstag eine frische Zeitung in dem neuen Briefkasten zu haben?) Und wenn Sie schon dabei sind, sollten Sie auch alle anderen Personen, die Ihnen etwas liefern sollen, über Ihren Umzug informieren. Haben Sie etwas bei eBay bestellt? Haben Sie einen Pullover online gekauft? Ihre Post sollte zwar weitergeleitet werden, aber um auf Nummer sicher zu gehen, sollten Sie diese Kontakte anrufen und ihnen Ihre neue Adresse mitteilen. Für Unterstützung fragen Sie doch TipTop unter www.tiptopservice-umzug.de.

Sammeln Sie wichtige Papiere und Krankenakten

Das Packen für einen Umzug ist ein guter Zeitpunkt, um Ihre wichtigen Dokumente zu ordnen. Sammeln Sie bei der Durchsicht Ihrer Papiere Ihre wichtigsten Dokumente – Ihr Testament, Ihre Geburtsurkunde, Ihre Finanzunterlagen, Ihren Sozialversicherungsausweis, Ihren Fahrzeugbrief, Ihre medizinischen Unterlagen usw. Sie möchten nicht, dass diese Dokumente während des Umzugs verloren gehen.

Packen Sie sie zusammen, legen Sie sie beiseite und suchen Sie sich einen besonderen Ort, an dem Sie sie aufbewahren können, sobald Sie an Ihrem neuen Wohnort angekommen sind. Vielleicht sollten Sie diese Dokumente sogar selbst transportieren, anstatt sie von einem Umzugsunternehmen in den Lastwagen laden zu lassen, da sie sehr wichtig sind und ihr Verlust Sie anfällig für Identitätsdiebstahl machen könnte.

Reservieren Sie eine Unterkunft

Wenn Sie quer durchs Land oder um die ganze Welt ziehen, müssen Sie Hotelreservierungen für alle Zwischenstationen vornehmen. Das Gleiche gilt, wenn zwischen Ihrem Auszugs- und Ihrem Einzugsdatum eine gewisse Zeit liegt. Haben Sie Familie oder Freunde, die Ihnen beim Umzug helfen? Wenn in der neuen Wohnung nicht viel Platz ist, müssen Sie vielleicht ein Hotel in der Nähe für sie reservieren. Egal, welche Unterkunft Sie benötigen, Sie sollten sie mindestens einen Monat im Voraus buchen. Sie möchten nicht, dass die Hotels voll sind, bevor Sie die Möglichkeit haben, Ihren Aufenthalt zu organisieren. Mit diesen Tipps und Tricks können Sie Ihren Umzug problemlos planen und durchführen.